Als Physiotherapeuten bieten wir Ihnen unterschiedliche Therapien an,

zu denen wir Sie gerne auch beraten. Wenn Ihr Arzt keine konkrete Behandlung verordnet hat,
finden wir mit Ihnen gemeinsam die beste Methode.

Bobath-Therapie

Die nach dem Ehepaar Dr. Karel und Bertha Bobath benannte Therapie ist für Menschen mit Einschränkungen der Motorik, Wahrnehmung oder des Gleichgewichts gemacht. Sie wirkt bei Störungen des sogenannten zentralen Nervensystems (ZNS). Physiotherapeuten können sich für diese Therapie fortbilden und dann verschiedene Patienten behandeln. Die Bobath-Therapie hilft insbesondere Patienten nach einem Schlaganfall, wieder zu mehr Sicherheit zu finden. So entwickeln sie Selbstbewusstsein und Lebensqualität.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine weitere Spezialisierungsrichtung, in der wir uns fortgebildet haben. Mit ihr werden Funktionsstörungen des Bewegungssystems behandelt und vor allem auch zunächst genauer untersucht. Bei Symptomen wie Kopfschmerzen, Hexenschuss, Tennisarm oder anderen Bewegungseinschränkungen prüfen wir zunächst die Gelenkmechanik, Muskelfunktion und Koordination unserer Patienten. Darauf basierend lockern wir blockierte Gelenke langsam durch sanfte Übungen.

Manuelle Lymphdrainage

Bei der manuellen Lymphdrainage wird das Lymphsystem von Patienten unterstützt. Ärzte verordnen diese Therapie, wir als Physiotherapeuten mit besondere Ausbildung können die Therapie umsetzen. Sie hat zum Ziel, durch spezielle Handgriffe und Berührungen die Lymphflüssigkeit im Körper zu bewegen und so Ansammlungen von Gewebeflüssigkeiten aufzulösen. Gründe für diese Ansammlungen sind oft Erkrankungen oder Unfälle.

PNF

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation ist eine Behandlungsform bei Störungen der Bewegungsabläufe. Die Gründe dafür können orthopädisch oder neurologisch sein, also auf Problemen im Bewegungsapparat oder der Nerven beruhen. Bei der PNF wird die Koordination zwischen Nerven und Muskeln im Körper wieder hergestellt. Teile der PNF sind bestimmte Übungen und Berührungen, die dabei helfen können, sich wieder richtig bewegen zu können.

CMD – Kiefergelenkstörungen

Bei Kiefergelenkstörungen treten unterschiedliche, störende Problemen für den Patienten auf: Kopfschmerzen, Probleme beim Sprechen oder Kaufen, Knacken im Kopf und Schmerzen, die sich in den Körper ziehen können. Neben Kieferorthopäden und Zahnärzten helfen Physiotherapeuten bei der Behandlung von CMD. Dabei wird die verspannte oder sogar verkrampfte Muskulatur gelockert und der Patient wird zu mehr Eigenaktivität angeleitet. Um die richtigen Empfehlungen zu wählen, untersuchen wir als Physiotherapeuten das Zusammenspiel von Knochen, Nerven und Muskeln am Kopf.

Willkommen in unserer Rückenschule

Rückenprobleme kommen nicht immer nur mit dem Alter. Einige Patienten haben schon früh Probleme – aufgrund Krankheit, Unfall oder wegen einer falschen Belastung. Bei anderen entwickeln sich im Laufe der Zeit Probleme. Egal, wie alt Sie sind, ob Sie Schmerzen haben oder „nur“ vorbeugen wollen: Mit unseren Angeboten zur Rückenstärkung sind wir für Sie da.